3.5063291139241 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 3.51 von 5 Punkten (158 Stimmen)

Diese 12 Fragen & Antworten helfen Solaranlagen perfekt zu planen

Sie möchten die  Kraft der Sonne nutzen, um Energie zu erzeugen? Perfekt! Ob Sie Photovoltaik für die Erzeugung von Strom verwenden oder mit Solarthermie Heizwärme und Warmwasser erzeugen möchten. Hier erfahren Sie erste wichtige Details!

Schon seit einigen Jahren wird der Ruf nach nachhaltigeren Methoden zur Gewinnung von Energie immer lauter. Dies liegt vor allem an dem von Wissenschaftlern unlängst prognostizierten Klimawandel und der längst real gewordenen zunehmenden Knappheit von Ressourcen - wie zum Beispiel Erdöl.

Dabei ist die Nutzung von Sonnenenergie neben der Windkraft die am stärksten geförderte Maßnahme im Bereich der nachhaltigen Energieerzeugung.


1. Wie funktionieren Solaranlagen mit Photovoltaik?

Eine Photovoltaikanlage nutzt die Kraft der Sonne, um deren Energie in elektrische Energie umzuwandeln.
Die Chancen zur effektiven Nutzung solch einer Solaranlage sind vielfältig. Moderne Photovoltaikanlagen werden sowohl im geringen Kilowattbereich genutzt, wie in Privathäusern, aber auch für ganze Megawattbereiche. Letzteres ist möglich, indem solche Anlagen in sogenannten Solarkraftwerken genutzt werden und große Mengen Solarenergie in elektrische Energie umwandeln und bereitstellen.
  1. Dabei helfen Solarzellen, die in Modulen beispielsweise auf Häuserdächern montiert werden.
  2. Auf solche Solarzellen trifft die Sonnenenergie, die dann in elektrische Energie umgewandelt wird.
  3. Über einen Wechselrichter kann dann Wechselstrom zur direkten Nutzung im Haus erzeugt werden. 

2. Braucht die Solaranlage einen Speicher?

Bei heutigen privaten Photovoltaikanlagen für Ein- oder Mehrfamilienhäuser ist der Speicher ein Muss! Warum?

  1. Weil der Verkaufspreis zu niedrig ist. Der Spareffekt ist dann am größten, wenn man den Solartrom selber verbraucht.
  2. Tagsüber erzeugter Strom kann dann auch Nachts für z.B. Beleuchtung, Kühlschrank & TV genutzt werden.
  3. Der Speicher sichert damit größere Unabhängigkeit vom Stromversorger und schafft größtmögliche Autarkie (Selbstversorgung mit Strom).

3. Welche Vorteile bietet diese Technik?

Die Nutzung einer solchen Photovoltaikanlage bietet zahlreiche Vorteile für den Hauseigentümer:
  • Die ohnehin knappen Ressourcen der Erde werden geschont, da Sonnenenergie genutzt wird
  • Die Umwelt wird geschont, da in Solaranlagen keine Abgase anfallen
  • Der Geldbeutel wird geschont, da sich die Kosten hauptsächlich auf die Anschaffung der Anlage und deren Wartung beschränken

4. Kann ich mit Solaranlagen Warmwasser erzeugen?

Ja, aber hier ist schwenken wir auf die SolarthermieÄhnlich wie bei einer PV-Anlage wird bei dieser Methode der Energiegewinnung die Energie der Sonne genutzt, um diese in thermische Energie umzuwandeln.

Der Unterschied zwischen dieser Technik und der von Photovoltaikanlagen besteht darin, dass eine Solarthermie Wärme gewinnt durch die solare Einstrahlung, während eine Photovoltaikanlage die solare Einstrahlung nutzt, um Strom zu erzeugen. Solch eine Anlage kann sowohl für die Wärmegerzeugung als auch zur Klimatisierung genutzt werden.
Das Heizen von Häusern ist mit solchen Anlagen keine Schwierigkeit mehr. Während diese Technik in den 80er und 90er Jahren noch kaum umzusetzen, geschweige denn zu bezahlen war, findet sie heute Anwendung in Privathäusern zur Warmwasserbereitung oder Möglichkeit zum Heizen, aber auch in Kraftwerken.

Röhrenförmige Kollektoren bündeln bei Solarthermieanlagen das Sonnenlicht und schaffen damit eine extreme Wärme, die auf eine bestimmte Fläche konzentriert wird. Je nach genutzter Form des Kollektors sind auf diese Weise bis zu 1000° Celsius machbar.

Solarthermie als Solaranlage
Solarthermie als Solaranlage

Die gebündelte Energie der solaren Einstrahlung wird dann mittels sogenannter Absorber aufgenommen und in Wärmeenergie umgewandelt, die wiederum zum Heizen beispielsweise genutzt werden kann.

5. Welche Vorteile bietet die Technik?

  • Hohe Lebensdauer - Kollektoren halten problemlos 30 Jahre
  • Annähernd wartungsfrei - bei Wahl der richtigen Art der Kollektoren (Flachkollektoren anstatt Vakuumröhrenkollektoren)
  • Umwelt und Ressourcen schonende Technik, die langfristig ebenso den Geldbeutel schon

6. Was ist wichtig beim Solarthermie-Speicher?

Solarthermie-Speicher ähneln einem Warmwasser-Boiler. Eine Heizflüssigkeit wird in den Solarkollektoren der Solarthermieanlage erhitzt und in den Solarthermiespeicher geleitet.

Das darin befindliche Wasser, kann entweder zum Duschen oder Heizen verwendet werden. Wichtige Kriterien bei der Auswahl des Speichers sind:

  • Größe
  • Isolation
  • Schichtung im Speicher
  • Die Frage ob Heizungsunterstützung Ja oder Nein

Mehr zu den Funkten finden Sie auf der Seite zu den Solarthermie-Speichern!

7. Wo finde ich Infos zu den Preisen von Solaranlagen?

Wir haben zwei Seiten Seiten, die sich mit Preisen und Kosten von Photovoltaik und Solarthermie beschäftigen und ausführliche Preisbeispiele geben. Auf den Seiten ist auch immer oben die Möglichkeit kostenlos und unverbindlich Angebote für Ihre geplantes System anzufordern:

  1. Für Preise von Photovoltaikanlagen << hier klicken
  2. Für Preise von Solarthermieanlagen << hier klicken

8. Wo finde ich Infos zur Förderung von Solaranlagen?

Durch staatliche Förderungen sind beide Systeme in Deutschland sehr beliebt. Prinzipiell lohnen sich die Photovoltaik und die Solarthermie überall in Deutschland, natürlich muss aber eine passende Ausrichtung zur Sonne garantiert sein. Auf dem Dach werden die Photovoltaik- oder Solarmodule installiert um Sonnenlicht in Strom umzuwandeln, die Solarkollektoren erhitzen einen Wärmeträger, welcher das Heizsystem des Hauses bedient.

Wir haben dafür auch zwei Seiten Seiten, die sich mit den Förderungen von Photovoltaik und Solarthermie beschäftigen - ob deutschlandweit oder in Ihrem Bundesland. Hier gibt es auch Links zu den Förderprogrammen der BAFA und anderer stellen:

  1. Förderungen für Photovoltaikanlagen << hier klicken
  2. Förderungen für  Solarthermieanlagen << hier klicken

9. Kann man Solaranlagen mit Wärmepumpen kombinieren?

Bei der Photovoltaik ist das sogar eine perfekte Kombination! Die Wärmepumpe kann "kostenlos" mit dem Solarstrom betrieben werden und wenn die Akkus voll sind, kann die Wärmepumpe sogar genutzt werden überschüssigen Strom in Form von Wärme zu speichern.

Schauen Sie auf Ihre-Wärmepumpe.de nach weiteren Infos!

Auch bei der Solarthermie ist die Kombination ebenfalls sinnvoll. Eine Solaranlage kann etwa 60 Prozent des Jahresenergieverbrauchs für die Trinkwassererwärmung decken – bei solarer Heizungsunterstützung bis zu 30 Prozent des Jahresenergieverbrauchs für die gesamte Wärmeversorgung.

Abhängig von der Sonneneinstrahlung können Solaranlagen auch hohe Temperaturen bereitstellen. Durch Kombination dieser beiden umweltschonenden Systeme – also Wärmepumpe und Solaranlage – kann die hohe Effizienz der Einzelsysteme noch erhöht werden. 

Laden Sie sich hierzu das Infoblatt des BDH Köln "Wärmepumpe in Verbindung mit Solarthermie" herunter!

10. Gibt es Rechner für Solaranlagen?

Ja, eine ganze Menge! Auf etlichen Webseiten oder direkt als Excel-Tabelle. Wobei wir lieber den Rat geben, dass die Planung erst dann stimmt, wenn ein erfahrener Fachmann Ihr Haus und Dach unter die Lupe genommen hat. Da es zu viele Variablen und Möglichkeiten der Optimierung gibt, sind freie Rechner für Solaranlagen maximal eine grobe Annäherung!

Solaranlagen Rechner System Dateityp

solarstrom.xls - Umweltinstitut München

Photovoltaik  Excel-Tabelle 
TOOL-Solaranlage-EF.xls (2,5 MB) - AEE Intec Solarthermie Excel-Tabelle 
Renditerechner für PV-Anlagen (veraltet) Photovoltaik  Excel-Tabelle 
Schletter (Verschattungsberechnung).xls - energietechnik jung Photovoltaik  Excel-Tabelle  
Berechnung der Wirtschaftlichkeit von Solarwärme Solarthermie Excel-Tabelle   

11. Gibt es auch Solaranlagen für den Garten?

Gemeint sind hier meistens kleine PV-Anlagen, um die Beleuchtung oder kleine Pumpen im Garten mit Strom zu versorgen. Und ja, natürlich gibt es solche System und noch dazu relativ preiswert!Vielleicht hilft Ihnen das hier weiter:

Hier finden Sie das passende Solarset, um Ihren Garten mit Sonnenenergie zu bleuchten, oder Pumpen etc. zu versorgen!

Jetzt das passende Solar-Set für den Garten finden -- HIER KLICKEN!


12. Tipp: Solarenergie über Umwege mit Pellets!

Pelletheizungen: diese Heizungen verbrennen sogenannte Holzpellets und erzeugen so Warmwasser und Heizwärme für Gebäude. Da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist, sind Pelletheizungen sehr umweltfreundlich.

Im Grunde genommen ist hier natürlich auch die Sonne verantwortlich, da Sie ja die Wälder wachsen und gedeihen lässt. Daher die Überschrift – Heizen mit Holz ist also eine Solaranlage über „Umwege“.

Übrigens lohnt sich die Umrüstung einer alten Heizanlage in den meisten Fällen, da Pelletheizungen helfen die Heizkosten zu reduzieren. Im Fach-Bereich dieser Webseite liefern wir natürlich genauere Informationen!


Wir empfehlen außerdem:

Unser Netzwerk hilfreicher Energie- und Umwelt-Webseiten umfasst auch folgende Themen:

  • Ihr-BHKW.de - Die Seite informiert über Blockheizkraftwerke, falls Sie komplett autark werden möchten!
  • Klaeranlagen-Vergleich.de - Wichtiges für Hausbesitzer die Ihre Abwässer selber entsorgen müssen!
Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Photovoltaikanlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!