PV-Angebote anfordern  +++  PV-Produkte im Shop
close
Preise für eine Photovoltaikanlage
kostenlos & unverbindlich
Fachbetriebe
aus Ihrer Umgebung
kostenlos & unverbindlich

Die Kosten für Strom und Gas und die Suche nach dem besten Vertrag sind ein lästiger Bestandteil unseres Lebens. Viele Deutsche zögern gerne bei dem Wechsel, weil es so viel Aufwand macht, die einzelnen Verträge nach dem besten Angebot zu durchsuchen und Anbieter zu wechseln. Die Strom- und Gas Kombi-Tarife sollen das erleichtern. Durch sie werden beide Verträge zusammengeführt und damit Aufwand und Kosten gespart. Wie funktioniert das und worauf muss man beim Wechsel achten?

elektrischer Strom

1. Was sind Strom und Gas Kombi-Tarife?

Strom- und Gas Kombi-Tarife sind Verträge bei Anbietern, die die Versorgung mit beiden Gütern in einem Vertrag zusammenführen. So ersparen wir es uns wie üblich bei einem Versorger zwei Verträge für beide Energiearten abzuschließen oder beides bei unterschiedlichen Anbietern zu beziehen.

Das macht es nicht nur einfacher, wenn es darum geht, Gas und Strom anmelden zu müssen, diese Zusammenführung hat auch weitere Vorteile:

1.1. Vorteile bei Strom und Gas Kombi-Tarifen

Kombi-Tarife für Strom und Gas reduzieren sowohl für den Kunden als auch für den Anbieter bürokratischen Aufwand. Das Kombinieren von zwei einzelnen Verträgen für die Strom- und Gasversorgung spart deshalb Geld und Arbeit. Als Resultat reduzieren die Anbieter meist mindestens bei einem von beiden Energiearten den Grundpreis, oft sind es sogar beide.

  • Der Grundpreis ist der Preis, den wir unabhängig vom Verbrauch zahlen. Sein Gegenstück ist der Verbrauchspreis, der abhängig davon ist, wie viel Strom oder Gas genutzt wurde. Die Höhe dieser Faktoren bestimmt den Abschlag. Sie werden berechnet durch das geschätzte Verbrauchsvolumen anhand von Zählerständen, Wohnungsgröße, Personenzahl und Nutzungsgewohnheit. Je höher der Verbrauch, desto niedriger ist der Verbrauchspreis von Cent pro Kilowattstunde/ Kubikmeter.

1.1.1. Der Kombi-Tarif bringt diese Vorteile:

  • Weniger Arbeitsaufwand bedeutet geringere Kosten für den Versorger.

  • Die geringeren Kosten ermöglichen niedrigere Grundpreise & Rechnungen.

  • Als Anreiz gibt es attraktive Rabatte auf den Jahresverbrauch & Bonuszahlungen.

  • Der Kunde hat einen einzelnen Vertrag & Ansprechpartner.

1.1.2. Nachteile bei Strom und Gas Kombi-Tarifen

Der Kombi-Tarif kommt überwiegend mit geringeren Preisen und weniger Aufwand. Es kann sich aber auch lohnen, die Angebote mehrerer Strom- und/oder Gasanbieter zu vergleichen, um individuell das beste Angebot zu finden. 

Die Nachteile des Kombi-Tarifs sind:

  • Einzelne Verträge können günstiger sein als der Vorteil der reduzierten Grundpreise bei Kombi-Tarifen. 

  • Bei dem Kombi-Vertrag ist man auf einen einzelnen Anbieter festgelegt und von diesem abhängig.

  • Erhöhungen von Preisen beziehen sich auf beide Vertragsgüter. 

  • Bei Kündigungen von einem der Teil-Verträge kann der Anbieter die vergünstigten Konditionen des anderen auf- und die Kosten anheben.

Was ist bei einer Preiserhöhung bei Kombi-Tarifen?

Preiserhöhungen sind bei Strom- und/oder Gasverträgen nicht selten. Aktuell zeigen sich die Umweltschutzbemühungen zum Beispiel darin, dass die Stromkosten für die deutsche Industrie erhöht werden. Um nachhaltige Energien zu etablieren, ist diese Erhöhung notwendig. Diese schlägt sich bei den Großkunden nieder und zeigt sich eventuell auch bei den Endkunden.

Grundsätzlich gilt für die Kombi-Verträge das reguläre Sonderkündigungsrecht. Es besagt, dass Vertragskunden das Recht haben, vor Ablauf der Vertragslaufzeit zu kündigen, wenn die Bedingungen des Vertrags, in dem Fall die Versorgungskosten, verändert werden. Diesen hat er schließlich nie zugestimmt. Das macht es uns leicht in diesem Fall schnell zu einem anderen Stromanbieter zu wechseln, sofern wir rechtzeitig auf die Ankündigung der Erhöhung reagieren.

Darauf sollte man bei einem Strom und Gas Kombi-Tarif achten

  • Vergünstigungen & Boni | Sofern es keine einmaligen Rabatte sind, sollten sich Vergünstigungen auf die gesamte Vertragslaufzeit beziehen. Manchmal sind die Boni auch an versteckte Bedingungen gebunden, die das Angebot erst gültig machen, wenn man zum Beispiel den Vertrag verlängert.

  • Vertragslaufzeit | Manche Anbieter verbinden die Angebote nur mit Verträgen, die lange Laufzeiten oder Kündigungsfristen haben. Der Kombi-Tarif sollte höchstens ein Jahr andauern und zum Ende innerhalb eines Monats gekündigt werden können.

  • Verbrauch | Am besten sind Tarife, die ihre Preise nicht an ein vorgegebenes Verbrauchsvolumen koppeln. Sie bieten stattdessen oft geringere Vertragskosten, je höher der Kilowattstundenverbrauch liegt.

  • Seriosität | Kleine Anbieter müssen häufig besonders gute Angebote machen, um die Kunden großer Firmen abzuwerben. Vorsicht! Bei den besonders niedrigen Preisen sind häufig unbekannte Namen dabei, die man lieber zuerst durch Vergleichsplattformen und Kundenbewertungen überprüfen sollte.

Fazit

Mit Strom und Gas Kombi-Tarifen erleichtern die Anbieter ihren Arbeitsalltag und können deshalb günstigere Konditionen bieten. Genauso ist es auch für uns eine Vereinfachung, wenn wir nur noch einen Vertrag führen und einen Ansprechpartner haben. Alle organisatorischen Notwendigkeiten können wir so an einer Stelle erledigen. Durch den gesparten Aufwand des Anbieters profitieren wir im Ausgleich von geringeren Grundkosten und vielen Rabatten und Bonusangeboten.

Wichtig ist es bei den Boni und Kombi-Tarifen auf die damit zusammenhängenden Bedingungen zu achten, damit man wirklich den geringen Preis erhält, den der Tarif verspricht. Anbietervergleiche helfen uns dabei, gute Verträge zu finden. Bei Preiserhöhungen lohnt es sich, diese zu wiederholen, um sicherzugehen, dass man noch den besten Vertrag hat.


Der beste Preis für Ihre Solaranlage

kostenlos & unverbindlich

Hier klicken!