1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Phono Solar gibt auf der Messe Intersolar 2013 in München Einblicke in seine Innovationen und zeigt erstmals seinen neuen hochperformativen Enercube. Mit der innovativen Speicherlösung lässt sich die Effizienz der eigenen Photovoltaikanlage deutlich steigern. Der Enercube speichert den Strom, den die Photovoltaikanlage tagsüber erzeugt und speist ihn dann in das hauseigene Stromnetz ein, wenn er benötigt wird, beispielsweise am Abend, wenn die meisten stromverbrauchenden Produkte laufen. Die Zwischenspeicherung des Stroms erfolgt über hochwertige und langlebige Lithium-Eisenphosphat Batterien. Auf diese Weise lässt sich der Eigenverbrauch von im Durchschnitt ca. 30 Prozent auf 65 Prozent und mehr steigern, wobei in den Sommermonaten sogar bis zu 100 Prozent erreicht werden können. Roland Menken, Vizepräsident von Phono Solar, erklärt: „Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder auf der Intersolar vertreten zu sein. Europa ist und bleibt einer der wichtigsten Märkte für Phono Solar hinsichtlich erneuerbarer Energielösungen. Auf der Intersolar 2013 zeigen wir der Branche unsere innovativen, kreativen und zuverlässigen Lösungen.” Mit im Programm steht auch eine tägliche Versteigerung von Original BVB-Fußbällen, signiert von Spielern des BVB-Borussia Dortmund - Phono Solars Partner seit 2012. Der Erlös kommt der BVB-Stiftung „LEUCHTE AUF“ zu Gute, um soziale Projekte zu unterstützen. Außerdem organisiert Phono Solar auf der Intersolar am Donnerstag, 20. Juni 2013 (ganztägig) einen Enercube-Workshop für Fachleute, um die neueste Speicherlösung in allen Details kennenzulernen. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl ist eine vorherige Anmeldung nötig. Mehr Informationen: www.phonosolar.com Foto: Phono Solar
Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Photovoltaikanlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!