1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Mit dem neuen 1,2 Megawatt starken Conergy Kraftwerk, das der Systemanbieter gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Compañía Regional de Energía Solar (CRES) und dem Investor Elsamex realisiert hat, profitieren die Studenten und Professoren der Universität von Almería gleich doppelt: Mit der neuen Carport-Anlage parken sie ihre Fahrzeuge künftig im Schatten. Gleichzeitig produziert das Kraftwerk nach Netzanschluss in den kommenden Tagen sauberen Sonnenstrom direkt auf dem Campus „La Cañada“. Die rund 4.950 Conergy Module der „P-Serie“ erzeugen auf dem 15.000 Quadratmeter großen Universitätsparkplatz künftig 1,75 Millionen Kilowattstunden – das entspricht 25% des Strombedarfs der Hochschule oder dem jährlichen Verbrauch von 137.000 Laptops bei einer Betriebszeit von täglich acht Stunden. Damit verfolgt die Universidad de Almería einmal mehr ihren Bildungsauftrag bei den Themen Nachhaltigkeit in Kombination mit Wissenschaft. Die Hochschule kooperiert bereits mit dem öffentlichen Forschungsinstitut für Energie, Umweltschutz und Technologie, Centro de Investigaciones Energéticas, Medioambientales y Tecnológicas (Ciemat). Zusammen betreiben Ciemat und Hochschule ein solares Forschungszentrum auf dem Universitätscampus, das Centro de Investigación para la Energía Solar (CIESOL). Mit der neuen Solaranlage können die Studenten Sonnenstrom nun sowohl in den Laboren und Testeinrichtungen als auch direkt vor Ort erleben. „Diese Carport Anlage ist das wohl größte Ökostromprojekt an einer spanischen Universität. Das zeigt, dass die Energiewende nun auch im Bildungswesen sowie im institutionellen Sektor angekommen ist und Nachhaltigkeit eine zunehmend große Bedeutung gewinnt – vor allem jetzt, wo Solarstrom in vielen Fällen bereits günstiger ist als Netzstrom“, sagte Conergy Spanien-Chef Luis Jiménez Gutierrez. „Der Carport vereint Ökologie, Design, Wirtschaftlichkeit und praktischen Nutzen: Bei rund 320 Sonnentagen im Jahr bringt die Sonne die Module zu Höchstleistungen – gleichzeitig spendet die Anlage auf dem Parkplatz wohltuenden Schatten bei Höchsttemperaturen im Sommer von bis zu 37°C.“ Carport Anlagen gewinnen in der Energieversorgung moderner Städte zunehmend an Bedeutung – nicht zuletzt durch den mehrfachen Nutzen. „Das Projekt auf dem Campus der Universität ist wegweisend für weitere städtische Bauprojekte wie beispielsweise Parkplätze von Supermärkten, öffentliche Gebäude oder Bürokomplexe“, sagte Emilio Ballester Fernández Geschäftsführer von CRES. “Mit unserem Team, dem technischen Knowhow sowie den hochwertigen Komponenten unseres Partners Conergy können wir solche Flächen in Städten künftig verstärkt nutzbar machen und dabei die Umwelt schonen – ohne zusätzlichen Platzbedarf.” Mehr Informationen: www.conergy-group.com
Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Photovoltaikanlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!