1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Die Sonne scheint gratis. Scheitholz oder Holzpellets sind deutlich günstiger als Strom, Öl oder Gas. Nebenbei wird die bestehende Heizungsanlage weiterhin genutzt. Und weil das Heizen mit regenerativen Energien, anders als das Verbrennen fossiler Brennstoffe, nicht zur Erderwärmung beiträgt, leistet eine Anlage zur ökologischen Heizungsergänzung, wie sie von Oranier angeboten wird, einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz – und wird deshalb staatlich gefördert. „Wir sind der erste Hersteller, der alle Komponenten und Baugruppen für eine solche Kombi-Anlage technisch aufeinander abgestimmt hat und dem Kunden aus einer Hand anbietet“, erläutert Nikolaus Fleischhacker, Geschäftsführer der Oranier Heiztechnik GmbH, diese bislang einmalige Offerte. „Entscheidend ist, dass alle Wärmeerzeuger unter die Kontrolle einer gemeinsamen Steuerung gestellt werden. Als Basis dient die Sonne. Nur wenn sie zu schwach wird, kommt der Ofen hinzu. Und erst, wenn es wirklich richtig kalt wird, schaltet sich die Zentralheizung ein. Bis dahin speisen sich Raumheizung und Warmwasser vollständig aus erneuerbaren und CO2-neutralen Energien.“ Attraktiv ist hierbei auch die staatliche Unterstützung: mindestens 1.000 Euro für einen wasserführenden Pelletofen, pro Quadratmeter Sonnen-Kollektoren weitere 90 Euro. Und obendrauf ein Kombinationsbonus von 500 Euro für beides zusammen. Das summiert sich bei einer zehn Quadratmeter großen Kollektorfläche auf immerhin 2.400 Euro. Anträge können beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt werden. Wasserführender Pelletofen und Solaranlage werden gefördert Mithilfe eines Online-Konfigurators lässt sich dazu unter www.oranier.com mit wenigen Klicks die optimale Geräte-Kombination auswählen. Neben dem Ofen und den Sonnen-Kollektoren sind darin ein Pufferspeicher, die Steuerung und sämtliches Zubehör enthalten. All das zum attraktiven Festpreis und mit der Funktions-Garantie des Herstellers auf das Gesamtsystem. Weitere Informationen auch unter www.waerme-der-natur.de und www.bafa.de Foto: Oranier
Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Photovoltaikanlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!