PV-Angebote anfordern  +++  PV-Produkte im Shop
close
Angebote für eine Photovoltaikanlage einholen
checkFachbetriebe aus Ihrer Umgebung, kostenlos & unverbindlich
checkFachbetriebe
checkaus Ihrer Umgebung
checkkostenlos & unverbindlich
Vielen jungen Leuten fällt es schwer, sich nach der abgeschlossenen Schullaufbahn für ein bestimmtes Studium zu entscheiden. Es soll einerseits den persönlichen Interessen oder Fähigkeiten entsprechen, andererseits aber auch Zukunft haben und Perspektiven aufzeigen. In kaum einem anderen Ausbildungsbereich lassen sich diese beiden Ansprüche so optimal ergänzen, wie bei einem Studium der erneuerbaren Energien.

Alternative Energien - Zukunft für Mensch und Natur

In Zeiten der globalen Erwärmung, steigt das Interesse an erneuerbaren Energien stetig. Aber auch die Sicherstellung von Energieverfügbarkeit in der nahen Zukunft, ist ein Thema, dem sich Politik und Gesellschaft nun endlich stellen müssen. Es wird mehr investiert, sodass die Forschung und Entwicklung von Solarenergie und Co. in den letzten Jahren deutlich vorangetrieben werden konnte. Kein Wunder also, dass auch der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in diesem Bereich signifikant zugenommen hat. In den nächsten zehn Jahren wird dieser Trend wohl noch deutlicher werden. Ein Studium der erneuerbaren Energien ist also tatsächlich nicht nur unheimlich interessant, sondern bietet gleichzeitig große Chancen, einen erfolgreichen Einstieg in den Beruf zu finden. In Deutschland werden so viele Solaranlagen gebaut, wie in sonst keinem Land der Erde. Aber auch andere alternative Energien sind auf dem Vormarsch. Verschiedenste Studiengänge gewährleisten eine hochqualifizierte Ausbildung in einem oder mehrerer dieser Fachbereiche. Darüber hinaus besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich während eines klassischen Studiengangs, z. B. Maschinenbau, auf alternative Energien zu spezialisieren und so den persönlichen Horizont zu erweitern.

1. Vielfalt, die überzeugt

Die zahlreichen Studiengänge im Bereich der erneuerbaren Energien, bieten eine erstaunliche Vielfalt. Doch ob Energiewirtschaft, Umwelttechnik oder nachwachsende Rohstoffe, ob Fernstudium, duales Studium, Bachelor oder Master, eines haben sie alle gemeinsam: Das Interesse an einer effizienteren Nutzung der natürlichen Energien, im Sinne der Umwelt und zur Verbesserung unserer aller Lebensbedingungen. Egal für welchen Studiengang man sich entscheidet, die Fähigkeiten, die zur Erreichung dieses Ziels benötigt werden, werden den Studenten durch die Vermittlung von fundiertem, theoretischem Wissen angeeignet. Ergänzt wird dieses durch einen hohen Anteil an praktischen Erfahrungen. Jeder Student wird auf diese Weise am Ende des Studiums, ein- oder mehrere Praktika absolviert haben, die teilweise auch im Ausland stattfinden können. Die ideale Vorbereitung auf eine internationale Karriere.
Erneuerbare Energien studieren, bedeutet mit Überzeugung und Leidenschaft an neuen, innovativen Ideen zu arbeiten. Kreativität, Interesse und der feste Glaube an eine bessere Welt, sind optimale Voraussetzungen für ein Studium in diesem Bereich.

2. Mitwirken und verändern

Jeder, der etwas verändern möchte und bisher noch nicht so recht wusste wie, wird von einem Studium der erneuerbaren Energien nicht enttäuscht werden. Es ermöglicht außerdem das Arbeiten in unterschiedlichsten Sparten. Bei Forschungsprojekten, im Immobilienmarkt, als Energie-Berater oder Ingenieur, die Nachfrage an Arbeitskräften ist schier endlos. Es lohnt sich ein Versuch.


Der beste Preis für Ihre Solaranlage

kostenlos & unverbindlich

Hier klicken!