1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Nachdem der Winter nun vorbei ist, steht der angenehme Teil des Jahres ins Haus. Die sonnige Jahreszeit bereitet vielen Gesichtern Freude, allen voran den Hausbesitzern. Wer bereits über eine Solaranlage verfügt, der sollte diese vor dem Frühjahr unbedingt noch überprüfen lassen.

Allein die Tatsache, dass die Sonneneinstrahlung in den Monaten März bis Oktober am höchsten ist, ist ein Grund für die Überprüfung. Das Potential von Solarthermie Anlagen und auch von Photovoltaik kann durch den Herbst und Winter enorm eingeschränkt werden. Schnee, Eis, Hagel und auch Schäden durch Vögel können dafür sorgen, dass die Anlagen nur eingeschränkt funktionieren!

1. Prüfung der Anlage

Haben Eigentümer eines Haus eine Anlage installiert, sollte man an den ersten sonnigen Tagen die Pumpe, sowie auch die gesamte Anlage auf seine Leistungsfähigkeit hin überprüfen.

Auch bei Photovoltaikanlagen ist eine Überwachung möglich, so kann man den aktuellen Ertrag beispielsweise mit dem Ertrag aus dem Vorjahr vergleichen.

Bei thermischen Anlagen dagegen lassen sich keine Messung durchführen, daher sollten Besitzer bei Auffälligkeiten an der Pumpe oder den Leitungen in jedem Fall nicht lange zögern und lieber direkt handeln.

Gibt es einen Schaden an der Anlage, dann sollte die Reparatur in jedem Fall von einem Fachhandwerker durchgeführt werden. Dieser kontrolliert die gesamte Funktionsfähigkeit der Anlagen, reinigt sie und behebt bei den Modulen oder Kollektoren einen möglicherweise entstandenen Schaden.

Zwar ist diese Untersuchung des Handwerkers mit einigen Kosten verbunden, allerdings liegt der Vorteil ganz klar auf der Hand: Der finanzielle Ertrag nach einem Mangel übersteigt die Kosten und sorgt in jedem Fall für eine längere Haltbarkeit der Anlagen.

Die Kosten einer Prüfung vom Handwerker sind steuerlich absetzbar.

2. Neue Solaranlage planen

Wer noch keine Photovoltaikanlage hat, kann auf unserer Seite mehr erfahren.

Photovoltaikanlagen sorgen für umweltfreundlichen Strom und können für den Eigenverbrauch verwendet werden. Die überschüssigen Stromanteile können entweder für den eigenen Bedarf gespeichert, oder aber in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Der Strom kann dann verkauft werden und bringt Ihnen somit bares Geld in die Haushaltskasse.

Solarthermische Anlagen dagegen erhitzen das Wasser und haben ihre primäre Aufgabe in der Unterstützung der Heizungsanlage, so kann man das Wasser für Bad und Küche nutzen. Auch hier sollte man im Frühjahr einen Check durchführen und unbedingt sicherstellen, dass die Anlage sich in einem optimalen Zustand befindet, denn nur so kann auch eine bestmögliche Leistung erzielt werden.

Damit man als Eigentümer eines Hauses nicht Jahr für Jahr den Fachhandwerker aufs Neue kontaktieren muss, bietet sich ein kostengünstiger und anwenderfreundlicher Wartungsvertrag an. Dieser Vertrag kann direkt mit dem Handwerker abgeschlossen werden und beinhaltet in der Regel eine gründliche Kontrolle, jeweils im Abstand von ein bis zwei Jahren. Das Besondere an einem Wartungsvertrag ist die Tatsache, dass man die Kosten hierfür steuerlich absetzen kann und dadurch letzten Endes das Geld für diesen Service verrechnen kann.

2.1. Zum Schluss noch einmal zusammengefasst, die wichtigsten Fakten zur Prüfung der Solaranlage:

  1. Anlagenbesitzer können den Solarstrom mit den Werten aus dem Vorjahr vergleichen und bei Bedarf eine Wartung durchführen lassen.
  2. Überlassen Sie die Wartung jedem Fall einem Fachhandwerker und versuchen Sie sich nicht selber an der Anlage.
  3. Bei Bedarf kann ein Wartungsvertrag abgeschlossen werden. Die hierfür anfallenden Kosten können zu einem späteren Zeitpunkt bei der Steuer geltend gemacht werden.
  4. Der Check vor dem Frühjahr sollte unbedingt alle ein bis zwei Jahre durchgeführt werden.
Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Photovoltaikanlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!