4.5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.50 von 5 Punkten (1 Stimme)

Viele Menschen in Deutschland nutzen mittlerweile Mini-Solarmodule. Hierbei galten bisher allerdings erschwerte Bedingungen. Auf Nachdruck von der Initiative „Greenpeace Energy“ konnten die Nutzungsbedingungen allerdings etwas gelockert werden.

Die Module sind sehr angenehm zu nutzen und können einfach in die Steckdose gesteckt werden. So können, auch ohne eigenes Haus, Stromkosten gesenkt und auf lange Sicht die Umwelt geschont werden. Auf diesem Weg wird gerade im Hinblick auf steigende Strombezugskosten der eigene Geldbeutel ein wenig entlastet.

1. Westnetz lockert die Bedingungen – Nutzer können Mini-Solaranlagen künftig einfacher nutzen

Der Netzbetreiber Westnetz ist für viele Gebiete in Deutschland verantwortlich und ermöglicht in Zukunft den Anschluss von Solaranlagen auf eine noch einfachere Art und Weise.

Die Mini-Solarmodule waren in der Vergangenheit teilweise sehr schwierig nutzbar, dies soll sich allerdings in naher Zukunft deutlich ändern.

  • So soll es bereits ausreichen, den Netzbetreibern den Namen, die Adresse, sowie Fabrikat und Leistung der Module zu melden.
  • Bis zu einer Grenze von 300 Watt Leistung kann man die Photovoltaikmodule ohne Auflage nutzen.

Dies ist im Kampf gegen den Klimaschutz ein enormer Durchbruch und so bekommen Millionen von Mietern die Möglichkeit, die Umwelt zu schonen. Zudem wird sauberer Strom erzeugt und dieser kann auch vollständig verbraucht werden.

1.1. Solaranlagen bieten enormes Potenzial

Das folgende Video aus 2015 gibt einen Überblick - wie erwähnt sind die Bestimmungen also mittlerweile erleichtert und damit die negativen Aspekte aufgelockert:

Solaranlagen im Miniformat bieten also besonders für Mieter ein enormes Potenzial. Einerseits kann ein Beitrag für die Umwelt geleistet werden, andererseits kann man die eigenen Stromkosten senken. In Zukunft werden noch weitere Verbesserungen erwartet, sodass die Thematik Solarenergie noch einen deutlich größeren Stellenwert einnehmen wird.

1.2. Solarenergie auch in anderen Bereich auf dem Vormarsch

Nicht nur im Bereich der Solaranlagen ist die Sonnenenergie auf dem Vormarsch. Im Bereich der Solarkraftwerke wurde im Jahr 2016 in Europa eine magische Grenze überschritten.

  • So wurden im vergangenen Jahr die 100.000 Megawatt überschritten, was als allgemein als ein Riesenerfolg gilt.
  • Einziger Wermutstropfen ist allerdings die Tatsache, dass lediglich knapp 7000 Megawatt durch Neuinstallationen kamen.
  • In Europa selbst hat Deutschland mit seinen 21 Prozent Solarstromeinspeisung ein wichtiges Wort beim Thema Ausbau zu sprechen und liegt mit diesem Wert nur leicht hinter Großbritannien.
  • Was ebenfalls für die Solarenergie spricht ist die Tatsache, dass der durchschnittliche Preis in den letzten Jahren um rund 25 Prozent gesunken ist.

Wenn man diese Tatsache mit der ständigen Preiserhöhung der Versorger vergleicht, ist es ganz klar, dass das Thema Solarenergie immer wichtiger wird und sich für viele Menschen zu einer sehr lohnenden Kapitalanlage entwickelt.

Neben Europa ist vor allem der Markt in Asien regelrecht am Boomen, was das Thema Solarenergie angeht, so war der Ausbau im vergangenen Jahr dort am stärksten. Auch die Vereinigten Staaten sind für den Ausbau neuer Kapazitäten verantwortlich und haben den Wandel der Zeit unlängst erkannt. Wer sich mit dem Thema Solarenergie näher beschäftigen möchte und für eine Anschaffung eine finanzielle Unterstützung benötigt, der sollte auf Onlinekredite.org vorbeischauen. Dort gibt es Kredite zum attraktiven Zinspreis.

Vor allen Dingen in China, Saudi-Arabien und den VAE Ländern wurde bereits angekündigt, dass man künftig den Ausbau von Solarenergie noch schneller vorantreiben und hohe Summe investieren wolle. Der folgende Artikel des "Scientific American" nennt Gründe für das starke Potential Chinas. https://www.scientificamerican.com/article/why-china-is-dominating-the-solar-industry/
Inwieweit der Ausbau in Deutschland aussehen mag, darüber kann man nur spekulieren. In jedem Fall hat der Ausbau begonnen und es liegt an jedem Einzelnen, das Thema Solar für sich zu entdecken.

Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Photovoltaikanlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!