1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Hauseigentümer können etwas gegen die steigenden Kosten für Heizung und Warmwasser tun. Durch die Installation einer solarthermischen Anlage beispielsweise von Velux können sie einen Teil der benötigten Energie selbst erzeugen und so den Verbrauch von teurem Öl oder Gas senken. Je nach Anlagentyp bereiten die Systeme nicht nur bis zu 60 Prozent des Warmwasserbedarfs, sondern unterstützen auch die Raumheizung. Um Modernisierungswillige finanziell zu unterstützen, hat die KfW-Förderbank ein neues Förderprogramm aufgelegt. Hierdurch können Eigentümer von Bestandsimmobilien nicht nur von sinkenden Energiekosten profitieren, sondern zusätzlich auch von günstigen Zinskonditionen sowie von Zuschüssen in Höhe von 90 Euro je Quadratmeter geplanter Kollektorfläche. Das zum 1. März 2013 von der KfW gestartete "Förderprogramm 167" erlaubt die Kombination von Bafa-Zuschüssen (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) aus dem Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien mit einer ergänzenden Kreditfinanzierung durch die KfW-Förderbank. Gefördert wird die energetische Sanierung von Wohngebäuden durch die Errichtung und Erweiterung von kleinen Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien. Hierzu zählt auch die Installation von thermischen Solarkollektoranlagen wie die von Velux. Dabei haben die direkt ins Dach integrierten Sonnenkollektoren des Unternehmens eine Reihe von Vorteilen gegenüber den auf Ständern angebrachten, sogenannten Aufdach-Lösungen. So bieten die Inndachkollektoren selbst bei starken Winden keine Angriffsfläche und wenn das Dach komplett saniert wird, ersetzen sie das übliche Bedachungsmaterial. Die Kosten hierfür entfallen. Zudem bilden die Solarkollektoren von Velux mit den Dachfenstern des Unternehmens ein perfekt abgestimmtes System und die Dachfläche wirkt ruhig wie aus einem Guss. Die Solarsysteme lassen sich nachträglich anbringen und in die Gebäudetechnik integrieren. Zusammen mit weiteren energetischen Modernisierungsmaßnahmen, wie zum Beispiel einer besseren Wärmedämmung des Dachs oder dem Tausch veralteter Dachfenster gegen neue, senken sie den Energiebedarf nachhaltig. Weitere Informationen: www.velux.de Foto: Velux
Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Photovoltaikanlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!