5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 von 5 Punkten (1 Stimme)

In der Solarbranche tummeln sich zu Recht viele Personen, welche durch Ihr Handeln und Ihre Planungen ein großes Interesse an der Umwelt zeigen. Der Planet gilt zu schützen. Selbst wenn die Solartechnik in der heutigen Form nicht das perfekte Ende der Entwicklungen darstellen sollte, so wird Umdenken in positive Richtung gefördert. Was hat das nun mit Schizophrenie und psychischen Erkrankungen zu tun?

Auch hier ist ein Umdenken nötig! Vor Jahren waren Depressionen noch für viele ein Tabuthema. In den USA gehört es mittlerweile aber zur Normalität, sich bei Krisen im Leben einen Psychologen bzw. Lifecoach zu suchen, der hilft die Situation zu lösen und neue Kraft zu gewinnen. 

Auch in unserem Land sind Burn-Out und Depression keine Themen mehr die verschwiegen werden müssen. Berichte in den Medien rücken die Art Krankheiten in das Licht der Öffentlichkeit - zu Recht! 

1. Fehlendes Wissen - Schizophrenie

Genauso wie Ihnen bestimmt immer wieder Vorurteile gegenüber der Solartechnik begegnen, so gibt es auch im Bereich psychischer Erkrankungen etliche Vorurteile, die den Fortschritt teilweise im Wege stehen.

Gerade bei Erkrankungen aus dem sogenannten "schizophrenen Formenkreis" - allgemein als Schizophrenie bezeichnet liegt aber immer noch ein Stigma auf den Erkrankten und ihren Familien. Viele verstecken die Erkrankung aus Furcht vor Ausgrenzung. Zusätzlich kursieren noch viele falsche Ansichten, welche durch verzerrte Hollywood-Figuren untermauert werden.

Falsche Ansichten sind z.B:

  • Schizophrenie = gespaltene Persönlichkeit hat. Das ist falsch! 
    Eine gespaltene Persönlichkeit wird als "dissotiative Identitätsstörung" diagnostiziert.
    Eine an Schizophrenie erkrankte Person hat KEINE gespaltene Persönlichkeit.
  • Schizophrene sind aggressiv und gefährlich.
    Auch FALSCH. Die Forschung zeigt, dass dieser Zusammenhang nicht stimmt.

Das sind nur zwei von etlichen falschen Ansichten über diese Erkrankung. Es ist also dringend nötig, dass mehr Aufklärungsarbeit geleistet wird.

Um das zu unterstützen hat die scon-marketing GmbH ein gemeinnütziges Projekt ins Lebens gerufen, welches sich zum Ziel nimmt Informationen möglichst leicht verständlich zu vermitteln und die den Kampf gegen die Stigmatisierung psychischer Erkrankungen zu unterstützen.

Das Projekt ist noch in der Frühphase, die ersten Inhalte können aber bereits jetzt unter Senua.Help gelesen werden.

Wer auch immer das Projekt in irgendeiner Form unterstützen möchte darf sich gerne direkt an uns wenden, an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Photovoltaikanlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!