PV-Angebote anfordern  +++  PV-Produkte im Shop
close
Preise für eine Photovoltaikanlage vergleichen
kostenlos & unverbindlich
Fachbetriebe
aus Ihrer Umgebung
kostenlos & unverbindlich

Ob für den eigenen Betrieb oder auch als Sicherheitsmaßnahme für Bauprojekte! Die Sicherheit der Mitarbeiter sollte an erster Stelle stehen! Mit dem passenden Rammschutz können Sie nicht nur Ihre Mitarbeiter und sich selbst schützen, sondern zugleich auch Ihr Inventar. Welche verschiedenen Optionen für einen Rammschutz es gibt und wie Sie Ihre Mitarbeiter effektiv schützen können, möchten wir Ihnen hier gerne erläutern.

1. Effektiv Mensch und Inventar schützen und Unfälle vermeiden

Sie sind ein Arbeitgeber und möchten mit einem passenden Rammschutz Ihre Mitarbeiter und Ihr Inventar schützen? Dann ist das eine ausgezeichnete Idee! Doch auch gesetzlich ist es vorgeschrieben für die ausreichende Sicherheit der Mitarbeiter zu sorgen.

1.1. Darum macht guter Rammschutz Sinn

Ein sicherer Arbeitsplatz ist das A und O! Ob auf einer Baustelle, in Transport Betrieben oder in Produktionshallen, die Sicherheit der Mitarbeiter muss durch den Arbeitgeber gewährleistet werden. Sollte es zudem zu einem Personenschaden kommen, der durch die passenden Schutzmaßnahmen hätte verhindert werden können, kann dies zu einer Anzeige und einem erheblichen Bußgeld führen. Nicht nur das, denn auch die Arbeitsgeräte kosten oftmals tausende von Euros und sollten demnach ausreichend geschützt werden, um Beschädigungen zu vermeiden.

1.2. Rechtliche Richtlinien und Gesetze

Vorab – Sie als Arbeitgeber haben die Verantwortung, dass Ihre Mitarbeiter in Ihrem Betrieb sicher sind! Laut dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG § 1ff) muss der Arbeitgeber eine Gefährdungsbeurteilung durchführen, um festzustellen, ob es womöglich Gefahren im Betrieb gibt. Das muss konkret dokumentiert werden und schließlich müssen die möglichen Gefährdungen durch passende Maßnahmen eliminiert werden, sodass kein Mitarbeiter das Risiko einer Verletzung eingehen muss.

2. Womit kann man was schützen?

Die Lösung um den Menschen und zugleich das Inventar im eigenen Betrieb zu schützen ist der Rammschutz. Rammschutz betitelt hier die Kategorie der möglichen Sicherheitsprodukte, denn diese können vielfältig aussehen. Es gibt unter anderem den massiven Rammschutz in gelb-schwarz, der Säulenschutz, die Wandschutzprofile oder auch den Rohrschutz. Im Folgenden möchten wir Ihnen die verschiedenen Optionen näher erläutern.

Spezielle Hinweise für nötige Schutzmaßnahmen bei dem Bau einer Photovoltaikanlage werden auch auf der Webseite der BGHM gegeben. Das PDF zum Thema Arbeitsschutz bei der Montage von Photovoltaikanlagen können Sie direkt hier herunterladen.

2.1. Rammschutzbügel

Einen Rammschutzbügel kann beispielsweise zum Schutz einer Maschine oder eines Arbeitsbereiches eingesetzt werden. Durch die Form des Bügels, beziehungsweise des Balkens, kann er sehr flexibel verwendet werden.

2.2. Wandschutzprofile

Es gibt besonders viel Verkehr an einer bestimmten Stelle in der Lagerhalle? Dann eignen sich hier die Wandschutzprofile, welche der Beschädigung der Wand vorbeugen.

2.3. Säulenschutz

Der sogenannte Säulenschutz soll auf freiliegende Säulen und Pfeiler aufmerksam machen. Beispielsweise in Parkhäusern oder allgemein dunklen Gebäuden können diese schnell übersehen werden, sodass ein Säulenschutz hier vor einem Aufprall schützt. Das schützt nicht nur die Säule an sich, sondern zugleich das Fahrzeug und den Fahrer.

2.4. Rammschutz-Geländer

Vor allem in einer großen Lagerhalle mit Fahrzeugen, Arbeitsbereichen und Lagerebenen, ist es wichtig Geländer zu installieren, welche die einzelnen Sektoren der Halle voneinander abschirmen. Dies hat nicht nur den Vorteil, dass die Halle in die jeweiligen Arbeitsbereiche abgetrennt und geordnet ist, sondern zugleich kann kein Mitarbeiter in die Fahrbahn der Fahrzeuge geraten.

2.5. Regalschutz

In Lagerhäusern kann es zu einem erheblichen Produktschaden kommen, wenn ein Fahrzeug mit schwerem Gerät gegen das Regal fährt. Solch ein Regalschutz wird vor den Regalen angebracht. Durch die starke gelbe Farbe sticht sie direkt ins Auge und ermöglicht es vor allem in Eckbereichen die Regale gut zu schützen.

2.6. Flächen – und Kantenschutz

Sicherlich haben auch Sie sich bereits einmal (oder mehrmals) den Kopf gestoßen, als Sie etwas aus einem Regal heben wollten. Um dies in Ihrem Unternehmen zu vermeiden, gibt es den sogenannten Flächen – und Kantenschutz. Dieser ist nicht nur in grellem gelb und schwarz ausgerichtet, sondern besteht zugleich aus Schaum. So schützen Sie den Kopf und Hinterkopf Ihres Mitarbeiters.

2.7. Rohrschutz

In vielen Lagerhäusern und Unternehmen gibt es Rohre, die architektonisch außerhalb des Hauses gebaut wurden. Sollten diese angefahren und beschädigt werden, kann es zu immensen Problemen und Kosten führen. Hier kann der Rohrschutz Abhilfe schaffen!

2.8. Rammschutz-Poller

Sicherlich haben Sie bereits einen sogenannten Rammschutz-Poller gesehen. Statt reguläre Poller, die wir beispielsweise bei Absperrungen oder auf Parkplätzen sehen, sind die Rammschutz-Poller gelb und schwarz und machen auf Durchfahrten und Gebäudeecken aufmerksam.

3. Welche Materialien sind geeignet?

Da solche Rammschutz Produkte oftmals der Witterung ausgesetzt sind, muss die Qualität stimmen! Wir empfehlen Ihnen daher feuerverzinktes Edelstahl und hochwertiges Kunststoff für Innen- und Außen-Bereiche. Beachten Sie allerdings, dass vor allem größerer Rammschutz aus dickerem Material hergestellt werden sollte, um in einer Notfall-Situation standzuhalten.

3.1. Richtig montieren

Nicht nur die Qualität der Materialien ist wichtig, sondern auch die richtige Anbringung. Hier haben Sie zwei Optionen, zum einen können Sie den Rammschutz an den Boden oder den bestimmten Ort schrauben und zum anderen können Sie diesen sogar einbetonieren. Das Einbetonieren ist mit viel mehr Aufwand verbunden, doch ist es zugleich standhafter und generell langlebiger. Wenn Sie daher bereit sind mehr Zeit und Mühe zu investieren, würden wir Ihnen raten den Rammschutz nach Möglichkeit einbetonieren.


Der beste Preis für Ihre Solaranlage

kostenlos & unverbindlich

Hier klicken!