PV-Angebote anfordern  +++  PV-Produkte im Shop
close
Preise für eine Photovoltaikanlage vergleichen
kostenlos & unverbindlich
Fachbetriebe
aus Ihrer Umgebung
kostenlos & unverbindlich
Das deutsche Unternehmen Juwi hat jetzt erste Freiflächen- und Dachanlagen in Japan, Taiwan und Indien realisiert. Asien gilt als einer der Wachstumsmärkte mit dem größten Potenzial für erneuerbare Energien. Mit großen Schritten bewegt sich der Kontinent in Richtung Energiewende. Anfang 2012 hat Juwi in Singapur eine Niederlassung bezogen. Derzeit arbeiten 65 Juwi-Mitarbeiter an neuen Projekten im Raum Asien-Pazifik. Knotenpunkt für alle Aktivitäten in der Region ist die Niederlassung in Singapur. Von hier aus steuert das Unternehmen seine Geschäftsaktivitäten in sechs asiatischen Märkten. Weitere Absatzmärkte sollen dazu kommen. Im Süden Japans hat Juwi gemeinsam mit einem japanischen Partner mit dem Bau einer PV-Freiflächenanlage begonnen. Die Anlage hat eine Leistung von einem Megawatt (MW) und versorgt etwa 300 Haushalte mit sauberem Strom. Mitte Dezember wird die Anlage ans Netz gehen. Amiram Roth-Deblon sagt: "Wir freuen uns, dass wir in Japan einen strategischen Partner gefunden haben, mit dem wir sehr gut zusammen arbeiten. Wir sind davon überzeugt, dass eine Energieversorgung mit 100 Prozent erneuerbaren Energien nicht nur erstrebenswert, sondern auch möglich ist. Sie ist die einzige sichere, bezahlbare und nachhaltige Alternative zu Atom- und Kohlekraftwerken." In Taiwan errichtet Juwi derzeit acht PV-Dachanlagen. Realisiert werden die Projekte in der Provinz Jyn Lin. Seit Anfang Oktober sanieren die juwi-Mitarbeiter und ihr taiwanesischer Partner die Dächer. Anschließend werden die PV-Module installiert. Anfang Dezember sollen die Anlagen an das Netz gehen. Die meisten Anlagen im Raum Asien-Pazifik hat Juwi bislang in Indien installiert. Hier ist das Unternehmen bereits seit Oktober 2010 aktiv. Seitdem wurden fünf PV-Freiflächenanlagen in Betrieb genommen. Insgesamt haben die Anlagen, die sich alle in Nordindien befinden, eine Leistung von 22 MW. In Nordindien, genauer im Bundesstaat Rajasthan, errichtet juwi derzeit drei weitere Freiflächenanlagen. Ihre Gesamtleistung beträgt rund 50 MW. Spätestens im Januar 2013 sollen sie ans Netz gehen. Amiram Roth- Deblon: "Indien verzeichnet eine steigende Energienachfrage. Erneuerbare Energien sind dabei ein gutes Mittel, um der steigenden Energienachfrage nachzukommen, ohne dabei die Umwelt zu belasten." Mehr Informationen: www.juwi.de


Der beste Preis für Ihre Solaranlage

kostenlos & unverbindlich

Hier klicken!