1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Eine elektronische Anzeigetafel von Solarfox wird auch im Jahr 2013 in allen kommunalen öffentlichen Gebäuden mit einem Zuschuss von 2.400 € durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Das Föderprogramm gilt für alle öffentliche Einrichtungen. Hierzu zählen z.B. Rathäuser, Verwaltungsgebäude, Bürgerhäuser, Gemeinschaftshäuser, Mehrzweckhallen, Turn- und Sporthallen, sonstige Sportstätten und Stadien, Schulen, Kindergärten, kommunalee Bauhöfe, Kläranlagen, Recyclinghof, Wertstoffhof, Büchereien, Schwimmbäder, Wasserwerke, Vereinsgebäude von gemeinnützigen Trägern, Pflegeheime, Feuerwehrgebäude, Krankenhäuser sowie sonstige Einrichtungen gemeinnütziger Träger. Vorteile für Kommnunen Für Kommunen hat die Visualisierung bedeutende Vorteile: eine elektronische Anzeigetafel von Solarfox® kann die Bürgerinnen und Bürger aktiv über den Beitrag ihrer Kommune an der Energiewende informieren. Auf diese Weise können Städte und Gemeinden aber auch Genossenschaften oder Bürgersolarvereine Ihre Investitionen im Bereich Solarstrom mit einer neuartigen elektronischen Anzeigetafel für eine breite Öffentlichkeit verständlich darstellen. Die neuartige elektronische Anzeigetafel von SOLARFOX® visualisiert auf anschauliche Weise die Leistungsdaten einer Solarstromanlage und kombiniert die Informationen mit ansprechenden Werbebotschaften der Kommune. Doch das ist längst nicht alles. Die elektronische Anzeigetafel von Solarfox® ermöglicht das Einspielen individueller Inhalte und ist damit hervorragend für Werbe- und Stadtmarketingzwecke geeignet. So ist es mit der elektronischen Anzeigetafel von Solarfox ohne weiteres möglich, im Wechsel mit den Ertragsdaten, eigene Bilder und Grafiken sowie aktuelle Nachrichten aus einer Kommune einzublenden. Heraus kommt eine interessante Kombination aus Werbe- und Informationsmöglichkeit sowie eine anschauliche Präsentation der Solarstromanlage. Durch die elektronische Anzeigetafel von Solarfox® wird die Photovoltaikanlage einer Stadt oder Gemeinde zu einem Multiplikator, Menschen werden für das Thema Solarstrom sensibilisiert und die Kommune profitiert von einem modernen Profil. Erneuerbare Energien in öffentlichen Gebäuden sichtbar machen Viele Städte und Gemeinden haben in den vergangenen Jahren in Solar- und Photovoltaikanlagen investiert und planen auch zukünftig weitere Investitionen. Vor diesem Hintergrund ist es besonders wichtig, dass das Engagement der Kommune eine hohe Aufmerksamkeit bei Bürgerinnen und Bürgern findet. Es gilt die Menschen aktiv einzubinden und an der Energiewende zu beteiligen. Dies gilt besonders für jene Gebäude, die Ihre Energien aus den Erneuerbaren beziehen. Leider bekommen viele Menschen, die das betreffende Gebäude betreten von dieser innovativen Investition nur wenig mit. Und wenn doch, dann bleibt z.B. die Photovoltaikanlage auf dem Dach eine abstrakte technische Einrichtung, deren Funktionsweise noch vielen Menschen fremd ist. Das BAFA-Förderprogramm basiert auf einem einfachen und schlanken Antragsverfahren und kann auch für bestehende Solarstromanlagen genutzt werden. Das Alter der Photovoltaikanlage spielt dabei keine Rolle. MehrInformationen: www.solar-fox.de/foerderung Foto: Solarfox - Solar Display Systems, Soledos GmbH
Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de

Preisvergleich für Ihre Planung

So können Sie in nur 3 Minuten die besten Preise für Ihre künftige Photovoltaikanlage vergleichen!

Jetzt erfahren wie - HIER KLICKEN!