PV-Angebote anfordern  +++  PV-Produkte im Shop
close
Preise für eine Photovoltaikanlage vergleichen
kostenlos & unverbindlich
Fachbetriebe
aus Ihrer Umgebung
kostenlos & unverbindlich
Gute Nachricht für Heizungssanierer. Das Bundesumweltministerium erhöht zum 15. August 2012 die Investitionsförderung für erneuerbare Wärme. Den Einbau einer Pelletsheizung unterstützt die Bundesregierung künftig mit 2.900 Euro und stockt die Förderung damit um 400 Euro auf. Mit dem Marktanreizprogramm fördert das Bundes-umweltministerium Anlagen zur Bereitstellung von Raum- und Prozesswärme, Kälte und Warmwasser aus Erneuerbaren Energien. Die Fördermittel für Anlagen bis 100 kW – in der Regel für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser sowie kleinere gewerbliche und öffentliche Objekte – vergibt das Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle. Gefördert wird der Einbau von Biomasseheizungen, Solarthermieanlagen und Wärmepumpen. Für Pelletsheizungen steigt die Mindestförderung von 2.000 auf 2.400 Euro. In Kombination mit einem Pufferspeicher sind es nun 2.900 statt bisher 2.500 Euro. Auch die Förderung für wassergeführte Pelletsöfen wird erhöht: von ehemals 1.000 auf jetzt 1.400 Euro. Die Grundförderung von 36 Euro je kW bleibt bestehen. „Damit wird der Umstieg auf Holzpellets für Ein- und Zweifamilienhausbesitzer jetzt noch attraktiver“, sagt German Pellets-Sprecherin Claudia Röhr. Neben dem höheren Investitionszuschuss würden Heizungssanierer vom großen Preisvorteil der Holzpellets profitieren und so dauerhaft Heizkostensparen. Aktuell sind Pellets rund 50 Prozent preiswerter als Heizöl. Weitere Informationen: www.bafa.deFoto: Deutsches Pelletinstitut


Der beste Preis für Ihre Solaranlage

kostenlos & unverbindlich

Hier klicken!