edit1. Daten eingeben

send2. Abschicken

thumb_up3. Angebote erhalten

Als Geschenk für Sie!
Senden Sie jetzt das Formular ausgefüllt ab, erhalten Sie kostenlos 7 Videos mit den wichtigsten Tipps zur Planung Ihrer Anlage - die Videos erhalten Sie unkompliziert per eMail!

P.S. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance!
Es ist nicht garantiert, wie lange diese Videos verfügbar bleiben!

Schritt 1.

Jetzt unverbindlich Preise für Photovoltaik vergleichen!

Mich Interessieren Preise für:

Starten

"Der Preisvergleich hat uns geholfen, eine passende Firma zu finden. Von der wurden wir gut beraten - außerdem konnten wir so Geld sparen! Besser als Firmen selber zu suchen!"
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
In der Centrosolar Sonnenstromfabrik in Wismar protestieren am 23.02.2012 rund 150 Mitarbeiter gegen die geplante radikale Kürzung der Solarförderung. Bundesweit  demonstrieren mehrere Tausend Beschäftigte der Solarwirtschaft gegen den von Teilen der Bundesregierung geplanten Kahlschlag bei der Solarstromförderung und für eine Energiewende mit Solarenergie. Mehr als 100.000 Beschäftigte aus dem Wachstumsmarkt der Photovoltaik fordern von der Bundesregierung: „Kein Kahlschlag bei der Solarförderung – die Energiewende gelingt nur mit mehr Solarstrom!“ Hintergrund: Bundeswirtschaftsminister Rösler und einige Wirtschaftspolitiker in der Union hatten in den letzten Wochen wiederholt gefordert, die Solarstromförderung drastisch zu kürzen und den Ausbau der Solarenergie auf einen Bruchteil des bisherigen Ausbaus zu deckeln. Bereits am 29.2.2012 könnten die Kürzungspläne vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Mehr Informationen: www.centrosolar.de Foto: Centrosolar Sonnenstromfabrik in Wismar/ Centrosolar AG
Contact Person Autor des Artikels: Jascha Schmitz - Redakteur der Umweltportale: Solaranlagen-portal.de | Ihr-BHKW.de | Ihre-Waermepumpe.de | klaeranlagen-vergleich.de